Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Konfirmation

Was ist Konfirmation?

Da Jugendliche in der Regel als Säuglinge getauft wurden, soll die Konfirmation (vom lateinischen confirmatio – Bestätigung) eine bewusste Entscheidung der Jugendlichen für den christlichen Glauben sein.

Der Konfirmationsunterricht ist heute keine sinnlose Paukerei mehr, sondern soll Jugendliche helfen, Ihren eigenen Weg mit Gott zu gehen.

Auch wer nicht getauft ist, kann sich zur Konfirmation anmelden. Die Taufe wird dann vor der Konfirmation nachgeholt. In unserer Gemeinde geschieht dies – ähnlich wie in der alten Kirche – gerne in der Osternacht.

Als Begründer der  Konfirmation gilt der elsässische reformatorische Theologe Martin Bucer (1491–1551), der sie zunächst in Hessen verwirklichte. Durchgesetzt hat sich die  Konfirmation erst im Pietismus des 18. Jahrhunderts, der die persönliche Frömmigkeit hervorhob. In einigen Gegenden ging daraus die allgemeinbildende Volksschule hervor. Seit dem 19. Jahrhundert ist die Konfirmation in ganz Deutschland üblich.

Nützlicher Link zur Konfirmation: www.ekhn.de

Bildnachweise: